Foxy würde sich über eine Patenschaft sehr freuen.

(mehr dazu unter www.blue-dogs.org)

 

In diesem Zustand wurde Foxy von Anja in Spanien gefunden...

Foxy´s Geschichte: Foxy wurde in Spanien gefunden, er sah sehr furchtbar aus. Richtig laufen konnte er kaum, er war nur noch Haut und Knochen. Bei der Tierärztin stellte man fest, der Leishmaniose Test war positiv,  die Blut und Nierenwerte schlecht, der Kiefer verschoben, ein Auge trüb, den Rücken sehr gekrümmt, der Bauch voller Würmer, die Haut verkrustet, verschorft und größtenteils war er haarlos. Leider wird Foxy nie wieder richtig gesund werden, deshalb möchten wir hier Foxy´s Zeit bei uns in einem kleinen Tagebuch festhalten...

22.03.2013: Wir haben Foxy von Zwickau abgeholt. Herr F. wahr so nett und hat uns Foxy mitgebracht. Schnell nochmal an Baum pullern und dann ab ins Auto. Foxy beobachtet alles ganz genau...Mann mit Koffer und dann zwei Männer beim tanken. Zuhause angekommen Begrüßung der anderen Vierbeiner und erstmal alles unter die Lupe nehmen. Und na klar erstmal ne Kleinigkeit Essen. Wir waren erstaunt, dass der kleine Mann das alles so locker weg gesteckt hat.

23.03.2013: Um 6.00Uhr morgens haben wir Foxy zum pullern raus gelassen, schnell Bein gehoben, bloß wieder rein ist ja sau kalt hier :-) Dann nochmal bissl schlafen... 9.30Uhr es ist Zeit für Frühstück samt Medikamenten-Coktail. Dann gibt es Mäntelchen an und ab raus zur Runde durch den Wald. Hat Spaß gemacht, jetzt aber erstmal schlafen. Fällt schwer, da er immer mit uns mit möchte :-) Foxy ist gut drauf, manchmal sogar richtig frech. Gab noch paar kleine Snacks übern Tag vertreilt und wurde auch alles verputzt.

24.03.2013: Heut ging es um 7.00Uhr das ertse mal raus zum pullern. Früstück mochte er heut nicht so richtig, nur ne Kleinigkeit gegessen aber Medikamente mussten sein. Nach dem Spaziergang war dann auch endlich der Hunger da. Nach zwei Tagen des hinterher dackeln´s viel ihm dann mal auf, wie müde er war und hat dann heut auch viel geschlafen.

25.03.2013: Heut war er etwas mäklig was das Trockenfutter angeht. Tabletten mussten natürlich trotzdem rein, auch wenn er zwei wieder aussortieren wollte. Er ist das erste mal mit zum einkaufen gefahren und war super lieb. Abends ist er vor dem kuschligen Ofen eingeschlafen.

26.03.2013: In der Nacht hat sich der kleine Stinker zu uns ins Bett geschlichen :-) Von seinen Tabletten wollte er schon wieder zwei aussortieren, nützt aber nix, muss ja sein. Haben ihm heut sein Futter eingeweicht und siehe da dem kleinen Mann schmeckt es besser. Heut ist er auch das erste mal ohne Leine durch den Wald gelaufen und ist dabei manchmal wie ein Häschen gehüpft, sehr süß.

28.03.2013: Heut waren wir mit Foxy beim Tierarzt. Was für uns erstaunlich war, seine Blutwerte sind gar nicht so schlecht gewesen. Aufgrund seines recht guten Zustandes, konnte er geimpft werden und zwei seiner Tabletten vorerst abgesetzt werden.

01.04.2013: Foxy ist in den letzten Tagen noch mobiler geworden und er hat einen gesegneten Appetit. Er rennt wie ein junges Reh von der Tarantel gestochen durch den Wald. Er wird liebevoll von uns kleinster Turpedo genannt. Wenn er auf einen zu gestürmt kommt, wackelt einfach alles...Kopf, Körper, Po :-)

04.04.2013: Foxy hat in den zwei Wochen bei uns über 1Kg zugenommen.

10.04.2013: Nach dem Schnee folgt der Regen, ja und wir mussten feststellen, Foxy ist ein "Schlecht-Wetter-Hund". Er läuft ganz bedröppelt hinter uns her und mag so recht gar nicht machen. Aufrund seines Zahnsteins, weichen wir ihm sein Futter jetzt ein und er bekommt es gemixt mit lecker Gemüse. Möhrchen mag er besonders gern :-)

11.04.2013: Aufgrund seines Zahnstein´s hat Foxy etwas Probleme mit seinem Trockenfutter, deshalb dachten wir nicht, dass er so gut zunimmt. Aber wir haben ihm sein Futter eingeweicht und dann mit Gemüse in den Mixer, und siehe da, er hat diese Woche wieder 200g zugenommen.

18.04.2013: Foxy genießt sichtlich das schöne Wetter. Er hat sehr schönes Fell und ein bischen Muskulatur bekommen.

03.05.2013: Foxy hat diese Woche etwas abgenommen, weil er sich aber auch mehr bewegt hat. Er flitzt über´s Grundstück wie von einem Floh in Po gebissen :-) im Wald hüpft er über Äste und Sträucher wie ein junges Reh auf der Flucht.

30.05.2013: Foxy hat jetzt seine Grundimmunisierung hinter sich und hat das auch super weg gesteckt. Generell ist Foxy immer gut drauf und hat bislang noch keinerlei Krankheitssymthome gezeigt. Er wird uns wohl noch ganz lange erhalten bleiben :-)

03.07.2013: Leider nicht ganz so gute Neuigkeiten von unserem Foxy...
Heut waren wir beim Tierarzt zum Blut abnehmen. Seine Nierenwerte haben sich leider verschlechtert. Der UREA-Wert (Normalwert liegt zwischen 2,5-9,6 mmol/L) war beim letzten mal bei 28 mmol/L und heut fast doppelt so hoch, bei 41,80 mmol/L. Der CREA-Wert (Normalwert liegt zwischen 44-159 umol/L) lag bei letzten mal bei 225 umol/L, war heut bei 370 umol/L. Das Allopurinol sollen wir jetzt erstmal absetzen, in der Hoffnung, dass seine Nierenwerte in 4Wochen etwas besser aussehen. Uns war heut echt nur nach heulen zu mute, denn ihm geht es trotz der verschlechterten Werte eigentlich total gut. Er ist munter, hat super Appetit, besteht auf seine Möhrchen und geht auch mit den anderen Hunden seine Runden raus und rennt und springt...

14.07.2013: Heut möchten wir euch erzählen, dass es unserem FOXY trotz seiner verschlechterten Nierenwerte, sehr sehr gut geht, was uns glücklich macht und hoffen lässt, dass seine Werte in zwei Wochen, wenn wir wieder beim Tierarzt sind besser aussehen...ach und übrigens hat Foxy inzwischen auch "sitz" und "platz" gelernt, auch wenn es beim ihm etwas seltsam aussieht ;-) und er wartet brav, bis er das Kommando zum fressen bekommt, da ist er immer ganz wild drauf (voll der Möhren-Junkie).

04.08.2013: Am 01.08.2013 waren wir wieder mit Foxy beim Tierarzt zur Blutkontrolle. Leider haben sich auch diesmal seine Werte etwas verschlechtert. Der UREA-Wert (Blutharnstickstoff) Normalwert 2,5-9,6mmol/L lag bei 46,10mmol/L. der CREA-Wert (Kreatinin) Normalwert 44-159umol/L lag bei 374,00umol/L.

22.10.2013: Foxy war wieder beim Tierarzt zur Blutkontrolle. Seine Werte sind stabil geblieben und auch sonst ist er fit und munter. Auch hat sich Foxy hin und wieder mal von einem Welpen zum spielen auffordern lassen. Es berührt unser Herz zu sehen, dass er trotz seiner allgemein schlechten Werte so viel Lebenswillen hat und uns jeden Tag auf´s neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert.   

24.10.2013: Heut kam nun auch der Leishmaniose Befund von Foxy und siehe da auch der Titer ist weiter zurück gegangen und das obwohl wir das Medikament vor gut 18 Wochen abgesetzt haben...SUPI 

01.11.2013: Wir haben heut bei Foxy mit einem neuen Futter angefangen. Ein speziell abgestimmtes auf seine Werte. Wir sind gespannt, in wie weit sich das ganze auf ihn auswirkt und ob wir dadurch doch noch eine Besserung erziehlen können.

09.11.2013: Seit gestern geht es unserem Foxy leider nicht mehr so gut. Er verweigert das Futter und hat sich auch mehrmals erbrochen. Heut beim Zähneputze haben wir eine Zubildung unter seiner Zunge entdeckt. Jetzt heißt es am Montag beim Tierarzt abklären, was da im argen liegt und was zu tun ist. Drückt die Daumen und Pfoten...schließlich haben wir Foxy versprochen, dass er in diesem Jahr den Weihnachtsbaum aussuchen darf.

11.11.2013: Foxy war so eben beim Tierarzt...die einigermaßen "gute" Nachricht ist, das die Zubildung unter seiner Zunge "nur" entzündlich verursacht ist, durch seine schlechten Nierenwerte. Er hatte leichte Untertemperatur. Foxy wurde an den Tropf gehängt und hat das brav über sich ergehen lassen. Dann gab es noch 3 Spritzen. Nun bekommt er Tabletten und morgen müssen wir ihm ein Medikament spritzen. Wir werden seinen Mund jetzt mehrmals täglich mit Kamillentee spülen und er bekommt ein Gel auf sein Zahnfleisch und unter die Zunge. Am Mittwoch sehen wir uns beim Tierarzt wieder und müssen schauen...

12.11.2013: Wir glauben Foxy hat so langsam die Schnauze voll davon, dass wir ihm so viel in den Mund stecken. Nicht nur die Kamillentee-Spülung, Tabletten und Gel, jetzt haben wir ihm auch noch sein Futter zu Brei gemacht und er bekommt es von uns in den Mund gegeben... Dafür muss er auch noch in die Badewann, denn es ist eine große Sauerei wie man auf den Bilder unschwer erkennen kann. Jetzt wird ganz viel gekuschelt zur Wieder-Gut-Machung.

13.11.2013: Heut waren wir wieder mit Foxy beim Tierarzt. Die Entzündung im Rachenraum ist schon schön zurück gegangen. Er hat immer noch leichte Untertemperatur und mag immer noch nicht essen. Er wurde wieder an der Tropf gehängt und er bekommt weiter seine Tabletten und wir müssen ihn täglich spritzen. Nun haben wir ein Rezept vom Tierarzt bekommen und haben jetzt fleißig gekocht. Denn das wichtigste ist, ihn jetzt wieder zum fressen zu bewegen...

14.11.2013: Foxy hat gestern Abend und heut endlich etwas gegessen. Wir sind so froh, jetzt kann es nur noch bergauf gehen. Wir sind nun optimistisch, dass alles wieder gut wird.

18.11.2013: Heut waren wir mit Foxy beim Tierarzt und seine Werte muss man ehrlich sagen, waren eine Katastrophe. Der UREA-Wert war nicht mehr messbar. Der CREA-Wert ist von 399 auf 523mmol/L (Normalwert: 44-159) hoch geschossen und auch der Phos-Wert, der sonst immer noch im grünen Bereich war lag bei 2,71mmol/L (Normalwert: 0,81-2,19). Aber von den Werten lassen wir uns nicht mehr erschüttern, er ist wieder gut drauf und freut sich auf´s Fressen und rennt freudestrahlend zur Tür, wenn es raus geht. Ach und komischer Weise riecht er im Moment nicht mehr aus dem Mund...komisch...hat man Foxy´s Werte vertauscht??? Ne quatsch...aber irgendwie passen Werte und Hund nicht zusammen.

02.12.2013: Foxy ist jetzt schon unser ganz persönliches Weihnachtswunder 2013.
Heut waren wir wieder beim Tierarzt zur Blutkontrolle und seine Werte sind zum Glück wieder zurück gegangen. Der CREA-Wert, der beim letzten mal noch bei 523umol/L lag war nun bei 398umol/L. Und auch der PHOS-Wert ist von 2,71mmol/L auf 2,33mmol/L gesunken. Der UREA-Wert war zwar immer noch nicht messbar aber auch da sind wir guter Dinge, das auch dieser wieder ins Lot kommt. Leider hat Foxy aufgrund der langen Zeit an Medikamentengabe erhöhten Blutdruck. Hierfür bekommt er nun Tabletten.

31.12.2013: Foxy hat leider wieder einen kleinen Durchhänger wie beim letzten mal, mag wieder nichts fressen und ist bissl schlapp. Nun wurde er gestern beim Tierarzt wieder an den Tropf gehängt, bekommt wieder Tabletten und wir spritzen ihn täglich. Hoffen wir für´s neue Jahr, dass es ihm besser geht und er nicht aufgibt.

02.01.2014: Hier ein kurzer Bericht zu Foxy´s Zustand... Leider frisst Foxy seit über einer Woche wieder sehr schlecht, bzw. Seit Sonntag gar nicht mehr. Am Montag sind wir dann gleich zum Tierarzt und da es ihm noch nicht besser ging, heut noch einmal. Er wurde wieder an den Tropf gehängt, bekommt nun Antibiotika und eine geringe Dosis Schmerzmittel, weil wir den Eindruck haben, dass er Zahnschmerzen hat. Auch spritzen wir selber ihn wieder täglich. Seine gewohnten Medikamente für seine Nieren und Blutdrucksenker bekommt er weiterhin. Da er ja nicht frisst auch einen Magenschutz aufgrund der vielen Medikamente. Der Tierarzt vermutet auch, dass Foxy doch schon etwas älter ist, als bislang gedacht. Er bekommt Altersflecken und hört auch nicht mehr ganz so gut. Er schläft nun wieder viel und dies wird wohl auch so bleiben. Aber Foxy hat keine Schmerzen, dass ist für uns das Wichtigste, denn wir möchten nicht das er leiden muss.

03.01.2014: Foxy hat heut wieder angefangen etwas zu essen. Allerding ist seine Körpertemperatur mit 35,8°C total im Keller.

04.01.2014: Nachdem wir gestern Rotz und Wasser geheult haben, sind wir heut schon mit einem beklemmenden Gefühle zum Tierarzt gefahren und dachten es wäre an der Zeit eine Entscheidung zu fällen...ABER!!! Foxy´s Körpertemperatur ist auf 37,4 Grad eigentlich normal, denn bei Nierenkranken Hunden ist die Körpertemperatur wohl allgemein etwas niedriger um die 37 Grad. Der Tierarzt hat gesagt, in dem Zustand würde er Foxy noch nicht einschläfern, er möchte ihm noch 1 Woche geben. Nun bekommt er noch Bachblüten mit 70%igem Alkohol. Und er hat jetzt auch wieder gefressen und nimmt seine Umwelt war...also heut ist auf jedenfall noch nicht der Tag um Abschied zu nehmen...

07.01.2014: Foxy geht es von Tag zu Tag wieder etwas besser. Inzwischen geht er wieder selbständig zum Gassi gehen raus. Er nimmt nun auch wieder Trockenfutter zu sich und er ist auch wieder mobiler. Wir freuen uns sehr, dass unser Kämpfer einfach zu gern am Leben ist :-)

29.01.2014: Leider wurde uns heut wieder schmerzlich klar, dass unsere Zeit mit Foxy begrenzt sein wird. Der Tierarzt sagt, es sieht nicht gut aus, hatte doch auch er bislang die Hoffnung nicht aufgegeben. Aber Foxy hat in den letzten 2 Wochen abgebaut, obwohl er für seine Verhältnisse gut gegessen hat. Nur noch 5,6Kg bringt unser Liebling auf die Waage  Sein Nierenwerte sind an der Grenze der Messbarkeit angekommen...

31.01.2014: Gute Nachrichten: Foxy´s Leishmaniose-Titer ist von 52,7 auf 35,6 gefallen. Somit ist eine Sorge weniger. Auch hat er seit Mittwoch 300g zugenommen auch wenn es durch "Zwangsernährung" geschieht...auch wenn es noch keine Entwarnung ist, aber wir werden mit unserem Kämpfer kämpfen und alles dafür tun, dass es ihm so gut wie möglich geht und vielleicht hat er noch eine Chance mit gaaaaaanz viel Liebe

18.02.2014: Foxy geht es wieder besser, er frisst wieder selbständig und begleitet und auch wieder auf unseren Spaziergängen.

23.03.2014: Heut ist ein ganz besonderer Tag, wir feiern unsern Jahrestag 
Vor fast genau zwei Jahren, kam ein Alien "angefahren".
Ohne Hemd und ohne Schuh, lieber Foxy das warst Du.
Die Anja hat Dich mitgenommen, da hast Du einen Namen bekommen.
Du kamst von einem anderen Stern, aber alle hatten Dich gleich schrecklich gern.
Vom Leben gezeichnet warst Du sehr, doch ein großer Kämpfer umso mehr.
Dann durftest Du nach Deutschland kommen, eine Frau hat Dich dort aufgenommen.
Doch dort konntest Du leider nicht lange bleiben, drum durftest Du zu uns gleich reisen.
Der Stempel des Todes wurde Dir aufgedrückt, doch für Dich sind wir hier gern zusammen gerückt.
Ein paar Tage vielleicht Wochen haben sie Dir noch gegeben, doch Du bist einfach zu gern am Leben.
Doch seht nur her, man glaubt es nicht, wir feiern unsern kleinen Wicht.

25.04.2014: Nun gibt es mal wieder etwas von Foxy zu erzählen... Er hatte schon vor einiger Zeit Kopfzittern, welches durch seine schlechten Nierenwerte bedingt aufgetreten war. Diese "Anfälle" wurden aber in letzter Zeit irgendwie anders, weshalb wir noch einmal den Tierarzt aufsuchten. Gerade als wir dort zur Blutentnahme waren, hatte Foxy auch so einen Anfall, sodass uns der Tierarzt recht gab, dass diese Anfalle aus seinem Gehirn kommen. Wenn man dann hört, es könnte im schlimmsten Fall ein Gehirntumor sein, wird einem natürlich ganz anders im Magen. Aber daran konnte keiner so recht glauben... Sollte Foxy so schlechte Nierenwerte haben, mit denen er gut klar kommt und dann an einem Gehirntumor scheitern?Dass Blutbild zeigte dann eine Elektrolytverschiebung und das Foxy viel zu wenig rote Blutkörperchen hat. Diese sind für den Transport von Sauerstoff im Blut zuständig. Und wenn zu wenig Sauerstoff im Gehirn ankommt, erklärt es diese Anfälle. Puh...mal wieder Glück gehabt, denn das ist recht gut behandelbar. Nun bekommt der kleine Mann zusätzlich noch Psychopharmaka und ein mal die Woche eine Spritze, welche die Bildung der roten Blutkörperchen wieder anregt. Es geht Foxy nun auch schon wieder richtig gut und wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass unser Kämpfer einfach nicht unter zu kriegen ist :-D

21.05.2014:     

 

Gewicht-Tabelle-Foxy

Datum Gewicht     
22.03.2013 7,0Kg
28.03.2013 7,3Kg
04.04.2013 8,2Kg
11.04.2013 8,4Kg
18.04.2013 8,4Kg
25.04.2013 8,6Kg
02.05.2013 8,2Kg
09.05.2013 9,0Kg
16.05.2013 8,4Kg
23.05.2013 8,5Kg
30.05.2013 8,7Kg
06.06.2013 8,2Kg
13.06.2013 8,3Kg
20.06.2013 8,6Kg
27.06.2013 8,4Kg
04.07.2013 8,5Kg
11.11.2013 7,9Kg
13.11.2013 7,9Kg
18.11.2013 7,8Kg
02.12.2013 8,2Kg
02.01.2014 7,6Kg
04.01.2014 7,7Kg
29.01.2014 5,6Kg
31.01.2014 5,9Kg
18.02.2014 6,2Kg
10.03.2014 7,3Kg
20.03.2014 7,6Kg
23.04.2014 7,3 Kg

 

 Foxy heute...